Menü greenist.de - natürlich gut - zur Startseite wechseln
Rettergut

RETTERGUT

Für eine Welt ohne Verschwendung

RETTERGUT aus Berlin zaubert aus geretteten Lebensmitteln leckere vegetarische Produkte wie
Suppen, Aufstriche oder Pesto für die schnelle Küche. Das Startup mit dem optimistisch-fröhlichen
Look steht für die Wertschätzung von Lebensmitteln und setzt sich aktiv gegen
Ressourcenverschwendung ein. Mit dem Kauf von RETTERGUT Produkten können
Konsument:innen ohne großen Aufwand einen entscheidenden Beitrag zu einer besseren Welt
leisten.

Alle Produkte

6 Produkte
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rettergut Bio Kartoffelsuppe mit Lauch
(12)
Rettergut Bio Kartoffelsuppe mit Lauch
3,49 €
Inhalt 0.375 L (9,31 €/1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1-3 Werktage
Rettergut Bio Karottensuppe mit Ingwer
(3)
Rettergut Bio Karottensuppe mit Ingwer
3,49 €
Inhalt 0.375 L (9,31 €/1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 3-10 Werktage
Rettergut Bio Aufstrich Paprika pikant
(1)
Rettergut Bio Aufstrich Paprika pikant
2,99 €
Inhalt 135 g (22,15 €/1 kg)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1-3 Werktage
Rettergut Bio Kürbissuppe mit Kokos
(4)
Rettergut Bio Kürbissuppe mit Kokos
3,49 €
Inhalt 0.375 L (9,31 €/1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1-3 Werktage
Rettergut Bio Aufstrich Tomate & Kräuter
(3)
Rettergut Bio Aufstrich Tomate & Kräuter
2,99 €
Inhalt 135 g (22,15 €/1 kg)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1-3 Werktage

Bei den von uns ausgewählten Produkten achten wir auf

  • Vital- und Mikronährstoffe
  • naturbelassene Qualität
  • höchsten Wirkungsgrad
  • Bio Qualität
greenist
natürlich gut …
Rettergut Bio Hummus mit Kürbis & Karotte
(1)
Rettergut Bio Hummus mit Kürbis & Karotte
2,99 €
Inhalt 135 g (22,15 €/1 kg)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1-3 Werktage

Der Verschwendung auf der Spur

Unglaublich aber wahr: Ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel schafft es nie vom Feld auf unsere Teller. Laut Umweltbundesamt sind allein in Deutschland im Jahr 2020 circa 11 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle angefallen.Gleichzeitig verbraucht die Nahrungsmittelproduktion aber in starkem Maße Ressourcen wie Land, Wasser und Energie und verursacht beachtliche Emissionen von Treibhausgasen. “Ein inakzeptabler Zustand”, finden Philipp Prechtner und Stefan Prechtner, die Gründer von Rettergut. Denn unter dem vermeintlichen Abfall befinden sich tonnenweise Lebensmittel oder Zutaten, die es wert sind, gerettet zu werden, z. B. krummes Gemüse oder Obst mit Schönheitsfehlern.

Ihr Konzept: „Wir spüren Verschwendungen in der Herstellungskette verschiedener Lebensmittel auf und erarbeiten mit unseren Partnern Lösungen, diese abzubauen”, erklärt Philipp Prechtner. „Dabei entstehen hochwertige, haltbare Produkte, die im Super- oder Drogeriemarkt eine nachhaltige Alternative zu regulären Lebensmitteln sind. Der Verbraucher kann so zu einer Reduzierung der Ressourcen- und Lebensmittelverschwendung beitragen und tut damit auch der Umwelt etwas Gutes.“

Hauptsache gerettet

Zum Sortiment gehören aktuell Suppen, Aufstriche und Pesto sowie Erfrischungsgetränke und Schokolade. Letztere ist ein Zwischenprodukt aus der industriellen Schokoladenproduktion. „Wir konnten es nicht glauben, als wir erfahren haben, dass die Schokolade zwischen den Schokoladen nach einem Sortenwechsel zu Tierfutter verarbeitet wird. Allein ein Kilogramm Kakao braucht bei der Herstellung bis zu 20.000 Liter Wasser, ist also ressourcenintentiv und dazu noch ein hochwertiges Genussprodukt. Da war klar: daraus machen wir unsere mixschokolade”, sagt Stefan Prechtner, Vertriebsleiter bei Rettergut.

Ob ein Rettergut Produkt ein Biosiegel tragen darf oder nicht, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Die Suppen und Aufstriche sind beispielsweise alle zertifiziert. Bei der Schokolade ist zwar ein erheblicher Bio- und Fairtrade-Anteil drin, das fertige Produkt darf das Siegel aber nicht einfach übernehmen. Wichtiger als die Zertifizierung ist für Rettergut aber, dass das Produkt bestmöglich zur Rettung von hochwertigen Lebensmitteln beiträgt, haltbar ist und gut schmeckt.

Ackern für die Zukunft: Respekt!

Für das Team hört das Engagement nicht mit dem Abverkauf ihrer Produkte auf. Ein Teil des Umsatzes fließt z. B. an den Acker e.V. Das vielfach ausgezeichnete Bildungsprogramm fördert unter anderem die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam säen, pflegen, ernten und essen sie Gemüse auf dem eigenen Kita- oder SchulAcker. So erfahren die Kinder, wo unsere Lebensmittel herkommen, wie sie wachsen und wie viel Arbeit in ihnen steckt: Für eine Generation, die weiß, was sie isst.

Die Gründer
Rettergut Gründer Philipp und Stefan Prechtner
Philipp und Stefan Prechtner
Gründer
Die Marke RETTERGUT wurde 2019 entwickelt und gehört zur 2016 gegründeten Dörrwerk GmbH mit Sitz in Berlin. Geschäftsführer ist Philipp Prechtner, sein Zwillingsbruder Stefan Prechtner verantwortet den Vertrieb. RETTERGUT-Produkte sind mittlerweile in mehr als 6000 Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden.
Zuletzt angesehen

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben